Aus/Rückblicke

Es war ein Genuß für viele Sinne - Lesung mit André Pilz

 

Einem himmlischen Buffet folgt ein teuflischer, anatolischer Panther. Gut besucht war die Lesung von André Pilz, zu der der Freundeskreis im Kulturlabor Stromboli lud.

Das Buffet sorgte für volle Münder, die anschließende Lesung für offene Münder. Und als Einstimmung gab es Musik aus Afghanistan. Der Abend, organsierst vom Freundeskreis, war ein Erfolg: er verband Kulinarisches, mit Literaischem und Musikalischem. Der Andrang war groß und bestärkte den Freundeskreis, weiterhin inderkulturell und interdisziplinär zu arbeiten.

Zum Buch:

Ein Underdog in Schwierigkeiten und der Hassprediger von nebenan.
Heftig, ehrlich und ohne Tabus: André Pilz begleitet den türkischen Kleinkriminellen Tarik, einen  sympathischen Underdog, auf einer atemlosen Verfolgungsjagd.

- und erzählt gleichzeitig eine berührende  Geschichte von Angst, Hoffnung und dem Kampf um die eigene Zukunft. Schonungslos direkt und zugleich unglaublich einfühlsam, in einer einzigartig knappen und harten Sprache erzählt er von seinen Figuren. Tarik hat ein gutes Herz, auch wenn er alles andere als ein mustergültiges Leben führt. Umso mehr fiebert man mit, als er sich auf den Deal mit der Polizei einlässt, den Derwisch ausspioniert und schließlich zwei Verfolger ihm auf den Fersen sind.

 


"Bei Pilz werden, ganz unten, keine Scheinprobleme abgehandelt. Sondern existenzielle: Reicht das Geld bis zum Monatsende? Wie physisch überleben, morgen, übermorgen, wenn die Gesellschaft einen als unnütz ausgespuckt hat?" (der Standard). Ein Schicksal, mit dem auch Asylsuchende sich regelmäßig konfrontiert sehen.

0
0
0
s2sdefault
Impressum: Freundeskreis Flüchtlingsheim Kleinvolderberg, Volderwaldstraße 6, 6111 Volders; info@freundeskreis-fluechtlinge-volders.at; Tel.: 0677 62491331

Suchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen