Aus/Rückblicke

war die Freiheit besonders groß. Freiheit suchen Asylsuchende in Österreich. Am Hafelekar haben sie sie gefunden. Die BewohnerInnen vom Flüchtlingsheim waren begeistert vom Ambiente. Vielen Dank der Nordkettenbahn und den Freiwilligen für die Unterstützung.

 

0
0
0
s2sdefault

Der Lions Club Wattens finanzierte, die Mitarbeiterinnen von Bilding (www.bilding.at) kamen und die Kinder vom Flüchtlingsheim und der Umgebung bauten. Sie bauten sich ihr eigenes Haus - sicher, bunt und gemeinsam.

Vielen Dank allen Beteiligten für die Unterstützung. Es war für die Kinder ein großer Spass.

0
0
0
s2sdefault


Was ist höflich? Wie grüße ich? Wie zeige ich Respekt? Was ist Menschen aus dem arabischen Kulturkreis wichtig?

Um einander besser zu verstehen und Missverständnisse zu vermeiden erklärt Dr. Adel El Sayed Umgangsformen, Werthaltungen und Verhaltensweisen im arabischen Kulturkreis.Im Anschluss an den Vortrag gibt es Gelegenheit für Fragen und Diskussion.
Für das leibliche Wohl sorgt ein Buffet mit Speisen aus den Herkunftsländern unserer HausbewohnerInnen.


Wussten Sie

... dass man die neue Jacke eines Syrers nicht bewundern sollte, sonst muss er sie dem Bewunderer zum Geschenk machen?
... dass man die Schönheit von Kindern nicht betonen darf, sonst werden sie verhext?
... dass man in Syrien als Gast nur zum Essen am Tisch sitzt, dort möglichst wenig spricht und nach dem Essen gleich aufsteht.
Diese und andere Regeln und Gebräuche werden an diesem Abend besprochen und erklärt.
Um einander besser zu verstehen und Missverständnisse zu vermeiden erklärt Dr. Adel El Sayed Umgangsformen, Werthaltungen und Verhaltensweisen im arabischen Kulturkreis.

 

Der Vortragende:

Dr. Adel El Sayed, geb. in Ägypten, Politikwissenschaftler und Lektor Universität Innsbruck, Aktivist bei der Friedens-, Reform- und Erneuerungsbewegung im arabischen Raum
 

Eckdaten:

  • Dos and Don´ts im arabischen Raum - Vortrag mit Gespräch
  • Zeit: Donnerstag, 30. März 19.00
  • Ort: Flüchtlingsheim Kleinvolderberg, Volderwaldstr. 6, 6111 Volders
  • Referent: Dr. Adel El Sayed, Politikwissenschaftler Univ. Innsbruck
  • Buffet
  • um freiwillige Spenden wird gebeten

Anmeldung erbeten:
Um abschätzen zu können, wie viele Leute Menschen kommen, würden wir uns über eine Anmeldung freuen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mithelfen:

Bitte diese Seite weiterleiten oder diesen Flyer drucken und verteilen. Danke!

 

Sponsor: Renner Institut
0
0
0
s2sdefault

Ein Kochkurs aus Asylwerbers Küche

Jeden letzten Mittwoch im Monat  laden BewohnerInnen des Flüchtlingsheims Kleinvolderberg zur gemeinsamen Zubereitung eines Abendessen im ersten Stock des Kulturlabors Stromboli.

Es werden Gerichte aus unterschiedlichen Nationen gekocht, das anschließende Abendessen bietet Gelegenheit zum kulturellen Austausch.

 

Kartenreservierung

Begrenzte Teilnehmer_innenzahl. Anmeldung bis spätestens Freitag vor der Veranstaltung notwendig.

Bitte auf der Stormboli Homepage das Reservierungsformular ausfüllen ---> zum Stromboli

 

 

ECKDATEN:

Mittwoch 22.02.2017
Beginn: 18:30

weitere Termine

jeden letzten Mittwoch im Monat

 

Ort

Kulturlabor Stromboli, 1. Stock (Eingang im Hof / 2. Türe rechts), Krippgasse 11, 6060 Hall in Tirol

 

Eintritt

freiwilliger Unkostenbeitrag (empfohlen werden mindestens € 10,00)
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl. Anmeldung bis jeweils Freitag vor der Veranstaltung notwendig.

 

 
 
 

<

0
0
0
s2sdefault

Am  Freitag, 27.1., werden BewohnerInnen des Flüchtlingsheims Kleinvolderberg im Dinnerclub ein buntes Menü mit Speisen aus ihren Herkunftsländern kochen.

Der Abend wird neben seiner sozialen Bedeutung auch kulinarisch sehr interessant wird.

Es gibt Gerichte aus Syrien, dem Irak, Kasachstan, Georgien und der Ukraine. Für die Vegetarier unter uns ist ausreichend vorgesorgt.
 

Für alle, die noch nie im Dinnerclub waren:
Der Dinnerclub ist eine Veranstaltungsreihe, die im Integrationshaus der Caritas vor vielen Jahren begonnen hat und in der Vereine, Initiativen und auch Privatpersonen gegen freiwillige Spenden aufkochen können. Der Erlös kommt in der Regel einem bestimmten, meist gemeinnützigen Projekt im Sinne der Köche zugute.
Nachdem das Integrationshaus inzwischen abgerissen wurde und der Neubau in Planung ist, findet der Dinnerclub übergangsweise im Pfarrsaal der Pfarre Neu-Pradl, Gumppstraße 67 statt.
 
Damit wir besser abschätzen können, für wie viele Personen wir planen und einkaufen sollen, würde ich euch bitten, das online-Anmeldesystems des Dinnerclubs zu nützen:
www.caritas-integrationshaus.at/dinnerclub
 

Eckdaten:
Freitag, 27.1.2017  19:00
Pfarre Neu-Pradl, Gumppstraße 67
Anmeldung erbeten auf www.caritas-integrationshaus.at/dinnerclub

0
0
0
s2sdefault

Wie im letzten Freundeskreis-Treffen geplant, haben wir eine Schulung zum Thema „Asylrecht“ für Buddies, Freiwillige, Freundeskreis-Mitglieder und sonstige UnterstützerInnen und FreundInnen des Flüchtlingsheims Kleinvolderberg organisiert.


Das Seminar wird im Heim im kleinen Rahmen stattfinden, unter anderem auch, damit wir alle wieder einmal Gelegenheit haben, uns zu treffen, besser kennenzulernen, auszutauschen und Einzelfall-Fragen zu klären.

    Schulung „Asylrecht" für Freiwillige
    Donnerstag, 9.2.2017, ab 18:00
    im großen Kursraum des Flüchtlingsheims Kleinvolderberg
    Vortragende: Margot Fischer, Caritas Tirol


Da wir eine Mindestzahl an TeilnehmerInnen benötigen, bitten wir um kurze Voranmeldung per Email, an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0
0
0
s2sdefault

Seite 2 von 2

Impressum: Freundeskreis Flüchtlingsheim Kleinvolderberg, Volderwaldstraße 6, 6111 Volders; info@freundeskreis-fluechtlinge-volders.at; Tel.: 0677 62491331

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.