Unterstützen

Ob groß oder klein, ob viel oder wenig, ob kurz oder lang: Unterstützung können wir immer brauchen.

Zeitspenden: Deutsch lernen, Hausaufgaben kontrollieren, Ausflüge machen, Lehrstelle suchen, ins Kino gehen, Wohnung suchen, zum Asylverfahren begleiten, Workshops machen, Veranstaltungen mit/organisieren, beim Arzt helfen, Sport machen. In der Gruppe oder nur mit einem Asylsuchenden. Es können nie genug Zeitspenden sein. Erste Anlaufstelle für Zeitspenden ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sachspenden: Manchmal benötigen wir Kinderkleider, dann wieder Bergschuhe, dann wieder eine Gitarre. Bitte fragen Sie aber unbedingt vorab nach, ob die Sachspende tatsächlich gebraucht wird. Die Lagerkapazitäten sind gering und es wäre Schade, wenn die Sachspende ungebraucht monatelang gelagert wird. Erste Anlaufstelle für Sachspenden ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geldspenden: Mobilität ist wichtig, aber auch teuer. Der Freundeskreis versucht den Asylsuchenden möglichst viele Monatskarten zur Verfügung zu stellen. Aber auch für außergewöhnliche Zahnrechnungen, Schulveranstaltungen und sonstigen Engpässen benötigen wir Geld. Zudem kosten Veranstaltungen Geld. Wer Spenden will: Freundeskreis Flüchtlingsheim Kleinvolderberg, IBAN: AT 802 050 303 301 732 040

Aktuelle Spendengesuche stehen in den Unterkategorien Sachspenden, Zeitspenden, Geldspenden

Egal ob zum Deutsch lernen, zum Kommunizieren mit Familien und Freunden zuhause oder einfach zur Unterhaltung: Laptops, Tablets und Computer sind heiß begehrt - egal wie alt. Auch wenn die Software spinnt, ist das kein Problem. Wir reparieren sie.

Sollten noch private Daten auf dem Gerät sein, löschen wir sie gerne auf Wunsch.

Manche Asylsuchende haben bereits die erste Hürde genommen: Österreich hat ihnen bescheinigt, dass sie tatsächlich ein Problem in ihrem Herkunftsland haben und nun hier bleiben dürfen. Doch schon steht die nächste Hürde vor ihnen: sie brauchen eine günstige Unterkunft. Solange sie keine Arbeit gefunden haben oder in Ausbildung sind, übernimmt das Sozialamt die Miete, was quasi eine Mietgarantie ist. Dennoch: kaum wer findet eine Wohnung.

Wer Wohnraum hat, den er bereit ist zu vermieten, bitte melden:

Kontaktaufnahme unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0677 62491331

Wir suchen alles, was rollt und fährt. Am liebesten natürlich fahrbereite Räder. Aber wir reparieren auch gerne Räder. Das Heim liegt leicht abseits, aber gut an das Radnetz angegliedert. Daher können wir gar nie genug Räder haben ....

Wir suchen laufend Freiwillige, die sich um einzelne BewohnerInnen kümmern - mit ihnen deutsch reden, ihnen helfen, sie besuchen, ....

Kontaktaufnahme unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0677 62491331

Eine Fahrt von Innsbruck nach Volders und retour kostet rund 10 Euro. Asylsuchende stehen aber täglich nur rund 8 Euro zur Verfügung. Damit müssen sie Nahrung, Kleidung, Toilettartikel, Kommunikation und Freizeitbedarf bezahlen. Daher: eine Busfahrt ist kaum finanzierbar, für die Integration aber unerlässlich.

Der Freundeskreis versucht stetig übertragbare Monatstickets zu finanzieren. Eine Monatskarte kostet rund 100 Euro. Wer eine Monatskarte (oder einen Teil davon) spenden will: Freundeskreis Flüchtlingsheim Kleinvolderberg, IBAN: AT 802 050 303 301 732 040. Danke!

Gesucht wird alles, was man so braucht: Hosen, Jacken, Pullover, T-Shirts, Jogginghosen, Sweat-Shirts, Schuhe, ...

Bei den Männern handelt es sich großteils um junge Männer.

Einige Asylsuchende würden sich ein Smartphone wünschen. Warum ein Smartphone und kein Handy: weil damit über Internet günstig Kontakt zu Freunden und Familie im Herkunftsland aufgenommen werden kann. Nähere Infos bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Tag ist lang, klassiche Arbeit per Gesetz ist untersagt. Doch viele BewohnerInnen würden gerne was tun, würden helfen, unterstützen, sich austauschen - auch ohne Bezahlung. Egal ob im Haushalt, bei der Schneeräumung, im Garten, beim Einkaufen ....

Kontakt: Betreuung vor Ort

 

Es werden Männersportschuhe Größe 42 und 43 gesucht. Nähere Infos bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum: Freundeskreis Flüchtlingsheim Kleinvolderberg, Volderwaldstraße 6, 6111 Volders; info@freundeskreis-fluechtlinge-volders.at; Tel.: 0677 62491331

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.